Diese Highlights erwarten Sie

Alexander Knappe

Enej

Riesenrad

Zazula

Steffen Möller

Lasershow

Programm & Zeitplan

moderiert von Katharina Zabrzynski (rbb) – der Eintritt zur Veranstaltung und zum Riesenrad ist frei

Mit Blick auf die Geschehnisse in der Ukraine hat die friedliche, demokratische und geeinte Europäische Union mehr Bedeutung denn je. Viele Menschen verstehen im Angesicht dieses Kriegs, wie wichtig die EU mit ihrem demokratischen Werteverständnis ist. An dieses Gemeinschaftsgefühl und daran, dass wir in der EU in Frieden und Vielfalt miteinander leben, möchten wir am Europatag erinnern und unsere Solidarität mit der Ukraine zeigen.

Jörg Wojahn, Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland

Europa beginnt vor Ort und überwindet Grenzen. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir mit dem Europatag in Guben/Gubin genau dies zeigen. Europa ist Demokratie, in der die Menschen frei miteinander reden, Solidarität leben, auch über Grenzen hinweg. Gerade in grenznahen Regionen oder Städten wie in Guben und Gubin sehen wir, dass insbesondere in Krisenzeiten wie diesen die grenzüberschreitende Zusammenarbeit wichtiger ist denn je.

Georg Pfeifer, Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Deutschland

Putins Angriffskrieg auf die Ukraine zeigt, wie wichtig es ist, dass Europas Demokratien zusammenstehen und gute Nachbarschaft leben. Wir als Europäische Investitionsbank engagieren uns seit Jahrzehnten in Polen und Deutschland, finanzieren den Ausbau von Verkehrsverbindungen, unterstützen innovative Firmen und wollen in diesem Jahrzehnt den klimagerechten Umbau der Wirtschaft entscheidend voranbringen: Auch, damit wir schnell unabhängig von Russlands Energielieferungen werden.

Heike Freimuth, Leiterin der Vertretung der Europäischen Investitionsbank in Deutschland

Der politische Umbruch 1989, die deutsche Wiedervereinigung und die Aufnahme Polens in die EU haben den Weg zu einer lebendigen und freundschaftlichen Zusammenarbeit im deutsch-polnischen Grenzgebiet geebnet. Wir freuen uns, bei dem gemeinsamen Europafest in Guben-Gubin all denen zu danken, die sich in den vergangenen Jahren dafür auf lokaler und regionaler Ebene eingesetzt haben. Gleichzeitig wollen wir unsere Solidarität mit dem Kampf des ukrainischen Volkes um Freiheit, Demokratie und Souveränität bekunden. Tausende Bürgerinnen und Bürger in ganz Europa, gerade auch im deutsch – polnischen Grenzgebiet, haben ukrainische Kriegsflüchtlinge bei sich aufgenommen – ein wichtiges Beispiel wie das Friedensprojekt der Europäischen Union im Alltag gelebt wird.

Marzenna Guz-Vetter, kommissarische Leiterin der Vertretung der Europäischen Kommission in Warschau

Seit die polnisch-deutsche Grenze die beiden Nationen nicht mehr trennt, sondern endlich vereint, ist eine ganz neue Generation von Bürgerinnen und Bürger beider Länder herangewachsen. Sie kann sich glücklich schätzen, in völlig freien und demokratischen Staaten zu leben. Die Europäische Union war, ist und wird der Garant für diese Freiheit sein. Die diesjährige Feier des Europatages wird weniger freudig, sondern mehr nachdenklich sein; ich glaube, das ist es, was wir jetzt brauchen

Witold Naturski, Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Warschau

Der diesjährige Europatag wird kein fröhliches Fest der in Vielfalt geeinten Europäer und Europäerinnen sein. Es wird im Schatten der wiederkehrenden, dunkelsten Seiten der Geschichte unseres Kontinents bleiben, wenn sich der Mensch gegen den Menschen stellt. An einem symbolträchtigen Ort der europäischen Zusammenarbeit, in den Partnerstädten von Guben-Gubin, wird es Ausdruck unserer Solidarität mit der Ukraine sein – mit denen, die für unsere gemeinsamen Werte kämpfen und sterben, und mit denen, die ins Exil gezwungen wurden. Es ist unser kleiner Beitrag zu der täglichen Hilfe, die so viele von uns leisten, um den Glauben an die Menschheit wiederherzustellen. Unsere größte Stärke liegt in der Einheit, und diese Einheit wird sich auch auf der Bühne zeigen, wenn Künstler aus Deutschland, Polen und der Ukraine gemeinsam auftreten.

Jacek Wasik, Vertreter der Europäischen Kommission in Wroclaw

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist eine der Säulen der europäischen Integration. Enge Beziehungen zwischen benachbarten Ländern und Wojewodschaften fördern das Wirtschaftswachstum, bekräftigen die Freundschaft und das Verständnis zwischen den Bürgerinnen und Bürgern Deutschlands und Polens. Ich möchte Sie zum Europatag einladen, lassen Sie ihn uns gemeinsam feiern! Lassen Sie uns die Freude über die harmonische Nachbarschaft teilen, den Frieden genießen und derer gedenken, die heute unter unserem gemeinsamen Dach einen Schutz finden.

Leszek Ga´s, Leiter des Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Wroclaw

Am 7. Mai werden Gubin und Guben die Hauptstädte Europas sein, in denen wir einen weiteren Jahrestag der Schuman-Erklärung begehen werden. Vor genau 72 Jahren schufen Politiker, die fünf Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg von einem vereinten und gemeinsamen Europa und vom Frieden träumten, die Keimzelle der Europäischen Union. Ihnen verdanken wir heute die wahren Werte, die uns die Europäische Union bietet. Sie stehen für Rechtsstaatlichkeit, Freiheit, Demokratie und vor allem für Frieden. Es fällt mir besonders schwer, heute darüber zu sprechen, wo wir doch jeden Tag schreckliche Bilder von der anderen Seite unserer Ostgrenze, die auch die Außengrenze der Europäischen Union ist, sehen. Ich hoffe, dass wir an dem Tag, an dem wir Europa feiern, dem 7. Mai, wieder Frieden in der Welt und in Europa haben werden.

Elżbieta Anna Polak, Marschallin der Woiwodschaft Lubuskie

Ein Friedensfest in diesen Zeiten muss kein Widerspruch sein. Wir feiern die europäische Einigung, die die Grundlage ist für Frieden in Europa. Deutschland und Polen sind eng und freundschaftlich miteinander verbunden. Hier in der Grenzregion spüren wir das täglich. Den Rahmen dafür bietet die Europäische Union. Wir gehören zusammen!

Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg

Seit über 30 Jahren gestalten wir in der Eurostadt Guben-Gubin gemeinsam Europa. Wir sind stolz, dass die Wahl zum Ort des Europatages 2022 auf Guben-Gubin gefallen ist. Das ist eine Würdigung für unsere bisherige Arbeit und eine Motivation für die kommenden Jahre, die wir genauso erfolgreich gestalten möchten.

Fred Mahro, Bürgermeister der Stadt Guben

Die Doppelstadt Gubin-Guben ist der ideale Ort für die Organisation des Europatages! Hier werden all die Grundwerte verwirklicht, die den Mitgliedern der Europäischen Union seit Jahren am wichtigsten sind – Gemeinschaft, Partnerschaft, Integration und das Verschmelzen der Grenzen auf allen Ebenen.

Bartłomiej Bartczak, Bürgermeister der Stadt Gubin

Wir sind glücklich, dass die Vertretung der EU-Kommission in Deutschland sich für die Doppelstadt Guben-Gubin entschieden hat. Das ist einerseits ein Beleg dafür, dass die Bemühungen der Bürgerinnen und Bürger für ein gutes deutsch-polnisches Miteinander honoriert werden und andererseits ein wichtiges Signal für alle Grenzregionen sind. Diese Gebiete entlang der europäischen Binnengrenzen machen 40 Prozent des EU-Territoriums und knapp 30 Prozent der Unionsbevölkerung aus. Guben-Gubin wird den Europatag 2022 daher nutzen, um auf die große Bedeutung der grenzüberschreitenden Kooperation für den Erfolg der Europäischen Integration hinzuweisen. Wir wissen aus historischen Erfahrungen den Wert des friedlichen Miteinanders zu schätzen und sind daher solidarisch mit allen ukrainischen Bürgerinnen und Bürgern.

Carsten Jacob, Europe Direct Guben/Euroregion Spree-Neiße-Bober

Sie haben eine Frage zum Programm?

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns Ihre Fragen zu stellen. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Kontakt aufnehmen